Ja, sie kommt zurück die Zauberflöte für Kinder. Nach dem grossartigen Erfolg in der Saison 2014.2015 wird in diesem Dezember die Geschichte von Papageno und Tamino wieder auf der Stadttheaterbühne zu sehen sein.

Eine geheimnisvolle Dame, Dienerin der Königin der Nacht, ist ins Stadttheater gekommen, um mit dem Prinzen Tamino einen mutigen Retter zu erwählen: die Tochter der Königin, Pamina, ist von Sarastro entführt worden und wird in einem fernen Land festgehalten. Seither ist die Welt in eine trostlose Einöde getaucht. Der Vogelfänger Papageno ist wie jeden Tag vergnügt auf der Suche nach fetter Beute, als er beobachtet, wie Tamino von einer Schlange bedroht wird. Zum Glück muss Papageno nicht selbst den Kampf aufnehmen (dafür fürchtet er sich viel zu sehr), die Dame kommt ihm zu Hilfe. Als sie Tamino nach erfolgreicher Rettung ein Bild von Pamina präsentiert, ist es sofort um ihn geschehen. Seine Liebe zu Pamina ist einfach und er nimmt viele Gefahren auf sich, um sie zu befreien und damit der Welt Freude und Farbe zurückbringen. Und Papageno? Den nimmt er einfach mit.


Wiederaufnahme am 10. September 2017, 10:00h
Stadttheater Bern
Ab 6 Jahren
Schülertarif: 10.-/Person


Im Zentrum der 70-minütigen Fassung steht die abenteuerliche Reise zweier junger Helden, die unterschiedlicher nicht sein könnten – und doch können sie das Ziel nur gemeinsam erreichen. Dabei werden die Themen Freundschaft und Liebe an jeder Weggabelung wieder neu befragt und bestätigt – und dies zu Mozarts wunderbarer, unsterblicher Musik.

Bildschirmfoto 2014-10-10 um 10.58.06

Das Plakat wurde von den Workshopteilnehmerinnen des Herbstworkshops 2014 gemacht

Termine

Fr, 10. November 2017 | 10:00
Fr, 10. November 2017 | 18:00
Sa, 11. November 2017 | 15:00
Sa, 11. November 2017 | 18:00
Mo, 18. Dezember 2017 | 15:00
Mo, 18. Dezember 2017 | 18:00
Di, 19. Dezember 2017 | 10:30
Di, 19. Dezember 2017 | 18:00
Mi, 20. Dezember 2017 | 10:30
Di, 26. Dezember 2017 | 18:00

Papageno in seinem Papageno-Mobil und der erstaunte Tamino daneben

Facts

Die böse Königin der Nacht steht in einem Spinnennetz ähnlichen Bild und überzeugt Tamino davon, ihre Tochter Pamina zu retten.
Der schusselige Papageno kommt in einem futuristischen und doch einfachen Fahrzeug, dem Papageno-Mobil ins Geschehen.
Die drei Damen haben sich verstritten, darum ist nur eine dabei.
Monostatos ist ein Hund und seine Sklavenhelfer sind auch alles junge Hunde.
Die Königin der Nacht und Papagena sehen sich überraschend ähnlich.

 


 

Musikalische Leitung: Hans Christoph Bünger

Regie: Lisa Katharina Holzberg

Bühne: Nigel Lowery / Andreas Mayer

Kostüm: Anne-Sophie Raemy

Dramaturgie: Katja Bury

Papagena / Die Königin der Nacht: Mariella Murphy

Pamina: Lilian Farahani / Evgenia Grekova

Eine Dame: Eleonora Vacchi

Tamino: Nazariy Sadivskyy

Monostatos: Andries Cloete

Papageno: Carl Rumstadt

Sarastro: Young Kwon

Berner Symphonieorchester

 

MERCI: Anni und Walter Inäbnit

Die Materialmappe für die Saison 2017.2018 wird im Oktober angepasst.

MATERIALMAPPE – Die Zauberflöte für Kinder