«Heute flieg ich, morgen lüg ich, übermorgen fress ich dich …»

Diese Worte ertönen aus dem Munde eines menschenähnlichen Roboters – der künstlich geschaffenen Frau Alma. Welche Gefahr von einer Androidin ausgeht, die plötzlich ein Eigenleben entwickelt und sich nicht mehr kontrollieren lässt, erfahren Sie in der SCI-Fi-Oper „Humanoid“. Das Werk, das speziell für Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren geschrieben wurde, ist ein Thriller über das brandaktuelle Thema der Digitalisierung. Es geht um künstliche Intelligenz wie auch um Emotionen, Verantwortung und dem Hunger nach ewigem Spass.


Premiere am 14. März 2019
Weitere Vorstellungen: 15.3, 21.3, 7.4, 10.4, 20.4

In deutscher Sprache mit deutschen Untertiteln
Vidmar 1
Schulklassentarife: 15.–/Person (Weitere Infos)
Einführungsworkshops: vermittlung@konzerttheaterbern.ch


In einer futuristischen Welt im 3. Jahrtausend experimentiert Jonah mit Androiden und schafft sich mit Alma seine ideale Partnerin. Welche Gefühle und Erinnerungen sind echt, welche programmiert, wenn die Grenzen zwischen Mensch und Maschine fast komplett verschwimmen?

Jeden Abend vor dem Schlafengehen löscht Jonah zur Sicherheit das Gedächtnis seiner Androidin Alma. Als ihm ein Kind dazwischenfunkt und Almas Erinnerungsdaten bei einem anderen Roboter sichert, verliert Jonah die Kontrolle über seine selbst erschaffene Alma. Die Situation eskaliert und wird zu einem Game um Leben und Tod zwischen Mensch und Android.

Die Schweizer Autorin Pamela Dürr verfasste das Libretto und der Holländer Leonard Evers vertont den Thriller als Fantasy-Oper für ein Kammerensemble und sechs Sänger_innen. Das Stück ist ein Auftragswerk von Konzert Theater Bern und dem Theater Winterthur.

Für diese Neukomposition, die eben gerade erst geschrieben wird, gibt es das erweiterte Vermittlungsangebot „Patenklassen“: Es ist möglich, die Entstehung der Oper mit Ihrer Klasse hautnah zu begleiten. Sie können an Proben dabei sein, erhalten aus erster Hand Informationen über die Kompositionsarbeit und haben die Möglichkeit, mit den Akteur_innen persönlich in Kontakt zu treten.

Quellen: Spielzeitheft 2018.2019 Konzert Theater Bern, Humanoid am Theater Winterthur