Im Rahmen des nationalen Musikvermittlungsfests öffnete Konzert Theater Bern die Türen des Ballettsaals und liess die Puppen tanzen!


Musik in Bewegung war das Motto des Tages, zudem der brasilianische Tänzer Davidson Farias einen bewegten Workshop gestaltete. Über 30 Musiker, Musiklehrer, Musikwissenschaftler und Musikvermittler trafen sich am 26. November 2016 zum gemeinsamen Austausch, einem abwechslungsreichen Programm mit Rundgang durch Bern und bekamen im Ballettsaal des Konzert Theater Bern Einblick in die körperliche Arbeit eines Tänzers. Besonders spannend dabei, war die Musikwahl. Von Ländler, Klassik über irische Folklore bis zu den R & B und Popklängen Lauryn Hills erprobten alle Teilnehmer die vorher einstudierten Schritte und versuchte diese auf die jeweilige Musik anzupassen.

Davidson fokussierte mit den Teilnehmer*innen aber nicht nur auf unterschiedliche Musikstile und deren Rhythmen, sondern auch auf die unterschiedlichen musikalischen Ebenen. So fallen Tanzbewegungen komplett anders aus, je nachdem wohin der Fokus gelegt wird. Ob eine getragene Melodie oder der darunter liegende Beat, die Interpretation wird eine komplett andere. Somit wurde der Workshop zu einem abwechslungsreichen Tanzvergnügen!


dscn5033

Anja Loosli, Leiterin des Vermittlungsteams von Konzert Theater Bern begrüsst alle Teilnehmer*innen des Musikvermittlungsfests vor dem Stadttheater.

 

c2abschlusswortc2bb-von-ihsan-rustem-aurc3a9lie-robichon-davidson-farias

Davidson Farias, hier tanzend in „Schlusswort“ von Ishan Rustem Aurélie Robichon ist ehemaliges Mitglied des Luzerner Tanz Theaters.

 

Wer Davidson Farias und die Teilnehmer*innen in Action sehen möchte, kann sich das Video dazu anschauen:

Das Treffen stand unter dem Zeichen der nationale Musik- und Kulturvermittlung, die sich schweizweit für die Vernetzung und Veranstaltung einsetzt, um Musik und Kultur menschennah zu vermitteln. Dafür wurde beispielsweise  ein Leitfaden erstellt, „um eine Vielfalt von Musikvermittlungsprojekten zu konzipieren, zu verorten oder zu evaluieren.“ Genauere Informationen über den Anlass, die Musikvermittlung in der Schweiz und das Musikvermittlungsfest findet man auf www.kultur-vermittlung.ch oder auf www.kompass-musikvermittlung.ch.